• Dr. Boris Idler

Corona - Eine Change-Rakete zum digitalen Sourcing?

Ist noch jemand im Büro?

Noch immer verbringen wir einen Großteil unseres Arbeitslebens an einem festen Arbeitsplatz und insbesondere in kleinen und mittelständischen Industriebetrieben ist auch in indirekten Bereichen die Präsenz am Arbeitsplatz die Regel.


Verhandlung nur von Angesicht-zu-Angesicht?

Auch im Einkauf wird ein überwiegender Teil der Verhandlungen mit Lieferanten noch im Direktkontakt vollzogen. Die seit Jahren verfolgte flächendeckende Implementierung von eSourcing-Lösungen ist an internen oder externen Barrieren gescheitert und nur marginal vorhanden.


Siehe dazu unser Beitrag: https://www.procurementexcellence.net/post/die-vereinsamte-systemw%C3%BCste-schade-eigentlich


Spontan hat uns nun die aktuelle Corona-Krise in eine veränderte Situation katapultiert!

Durch die verbindliche Home-Office-Tätigkeit und die Reglementierung zur Vermeidung von Direktkontakten mit externen Partnern müssen wir uns sofort wandeln. Hier bieten uns bewährte digitale Kommunikations-Instrumente die notwendige Technik, um dies überhaupt zu realisieren. Dies betrifft nicht nur die Infrastruktur für unseren Heimarbeitsplatz. Insbesondere für eSourcings ist dies eine großartige Chance - denn nach wie vor müssen die Einsparergebnisse erbracht und die Weichen der Geschäftstätigkeit für die Zeit nach der Krise gestellt werden. Wohl den Unternehmen, die eine digitale Interaktion mit ihren wichtigen Partnern in den letzten Jahren etablieren konnten und bspw. alle Lieferanten und deren Ansprechpartner in digitalen Netzwerken aktuell vorfinden. Wer jetzt erst bemüht ist, in Grundsatzdiskussionen seine Lieferanten oder Einkäufer vom Mehrwert zu überzeugen, hat bereits viel Zeit und Vorsprung verloren! Wer über Supply-Chain Riskomanagement in den letzten Jahren nur müde gelächelt hat, muss schnell erwachen!


Dennoch können nun die jahrelang vergebens gepredigten Vorteile einer digitalen Zusammenarbeit im Einkauf eine ungeahnte Beschleunigung erfahren - eine globale Krise könnte zum Change Agent Nr. 1 auf Seiten Einkauf und Vertrieb werden.


0 Ansichten

©2019 Procurement Excellence.